Aktuelles

Beteiligung an wissenschaftlicher Studie

Das Mainzer Psychoanalytische Institut (mpi) beteiligt sich als Kooperationspartner aktiv an einer Studie zur Evaluation der Psychotherapie-Strukturreform.

Die Studie wird vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) im Rahmen des Innovationsfonds gefördert. Es soll unter anderem überprüft werden, ob sich durch die Reform des Gesetzes die Wartezeiten auf ein Erstgespräch und auf einen Therapieplatz verkürzt haben. Dies war ein ausdrückliches Ziel der Reform - die Frage ist jedoch, ob dies auch so eingetreten ist. Das mpi wird gemeinsam mit anderen Psychotherapiepraxen aus ganz Deutschland Daten hierzu zur Verfügung stellen. Weitere Fragen der Studie sind, wie Patienten, Hausärzte, Fachärzte und Psychotherapeuten die Reform beurteilen. Hierzu werden qualitative Interviews geführt. Außerdem findet eine gesundheitsökonomische Analyse statt - hier kommen die Bürokratiekosten auf den Prüfstand.