Aktuelles

Filmvorstellung "Systemsprenger"

Der Film von Nora Fingscheidt (2019) wird am Freitag, 27.1.2023 um 20.00 Uhr im Kino CinéMayence in Mainz vorgestellt und anschließend von Dr. Sandra Kirsch und Dr. Ulrike Bastian diskutiert.

Der Film mit Helena Zengel und Albrecht Schuch in den Hauptrollen wurde bei der Berlinale 2019 uraufgeführt und mit mehreren deutschen und internationalen Preisen ausgezeichnet.
Im Zentrum des Films steht die neunjährige Benni, ein ebenso sympathisch lebendiges und fröhliches wie verstörend aggressiv anmutendes Mädchen, das nach Durchlaufen bereits mehrerer Stationen der Fremdbetreuung, sozialpädagogischer und psychiatrischer Maßnahmen darauf hofft, endlich wieder nach Hause zur Mutter zurückkehren zu können.
Doch wann immer Bennis Bedürfnisse, Wünsche und Hoffnungen mit denen anderer kollidieren, erträgt sie dies nicht und ‚rastet‘ aus. Vor dem Hintergrund traumatischer früher Erfahrungen wechselt ihr vitales und vehementes Werben auf der Suche nach einem dauerhaft guten Ort ab mit zerstörerisch-aggressiven Durchbrüchen, bei denen sie sich und andere verletzt. Der Zuschauer erlebt die Entstehung eines Circulus vitiosus, in dem das System der sozialen Hilfen ‚gesprengt‘ wird und versagt. Während dieser Prozess im Zentrum der Filmhandlung steht, wird besonders über die filmischen Mittel jenseits von Handlung und Sprache ein Zugang zum frühen und inneren Erleben des Kindes eröffnet. Es entsteht so eine Ebene, auf der nachfühlbar wird, wie sich das Traumatische der Vergangenheit mit der Gegenwart verbindet und wie somit das frühe Beziehungserleben des Kindes immer wieder in aktuelle Beziehungen hineinwirkt und trotz aller Bemühungen und Hoffnungen kontaminierend und zerstörerisch wirksam wird.

Datum: Freitag, 27.01.2023, um 20.00 Uhr

Ort: CinéMayence im Schönborner Hof / Institut Français, Schillerstraße 11, 55116 Mainz, kino@cinemayence.de

Eintritt: 7,00 € (ermäßigt. 5,00€)

Online-Reservierungen sind möglich.

Die Veranstaltung (VNR: 2767702022004220007) wird von der LandesPsychotherapeutenKammer Rheinland-Pfalz als Fortbildungsveranstaltung für Psychologen und Ärzte mit 5 Punkten zertifiziert und ist vom Pädagogischen Landesinstitut RLP mit der Veranstaltungsnummer Az.: 23ST010801 als Fort- und Weiterbildung anerkannt.