Wenn Sie eine Therapie für sich oder Ihr Kind suchen, dann ist der typische Ablauf wie folgt:

  1. Sie melden sich im Sekretariat an. Sollten Sie außerhalb der Sprechzeiten anrufen, rufen wir Sie gern zurück.
  2. Ihre Anfrage wird an die TherapeutInnen weitergeleitet. Wir sprechen ab, wer Ihnen zeitnah einen Termin anbieten kann. Von dieser Therapeutin werden Sie dann direkt kontaktiert.
  3. In ein bis zwei Gesprächen erörtern Sie gemeinsam, ob für Sie bzw. Ihr Kind eine Therapie in Frage kommt und falls ja, welche Therapieform besonders geeignet erscheint. Diese Gespräche heißen "Sprechstunde".
  4. Wenn Sie mit der Therapeutin entschieden haben, dass Sie eine Therapie benötigen und wünschen, folgen einige weitere Gespräche, in der Sie gemeinsam herausfinden können, ob Sie miteinander arbeiten möchten. Dies nennt man "Probatorische Gespräche".
  5. Sollten Sie übereinkommen, dass sie gemeinsam therapeutisch arbeiten möchten, können Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Antrag auf Übernahme der Kosten stellen. Sie erhalten von uns das dazu notwendige Formular. Auch die Therapeutin füllt ein Formular aus und schreibt eine Begründung.
  6. Sie erfahren nach ca. 4 Wochen von Ihrer Kasse, ob Ihr Antrag genehmigt wurde. Danach können Sie mit der Therapie beginnen.